Einbruchschutz

 

Einbrüche dauern nur Sekunden - Aber lassen sich leicht verhindern:

16.700 Einbrüche mehr gab es gegenüber dem Vorjahr 2015. Das sind die Zahlen der neuen Einbruchstatistik. Ein Einbruch ist eine Sache von Sekunden und wird neben organisierten Banden auch häufig von Gelegenheitstätern begangen, die ein gekipptes, nicht einsehbares Fenster entdecken und es in wenigen Sekunden aufhebeln. Dazu haben sie meistens nur ein kleines Werkzeug, wie einen Schraubenzieher, bei sich.

Viele Hausbesitzer sind der Meinung, wenn der Dieb hinein wolle, dann käme er auch hinein. Die Wirklichkeit sieht aber anders aus: Schafft er es nicht, in wenigen Sekunden in das Haus zu kommen, gibt er auf. Deswegen ist jede Sicherung eine gute Maßnahme! Der Verbraucher sollte bei der Auswahl von Sicherheitstechnik jedoch unbedingt auf DIN-geprüfte Technik setzen.

Schützen Sie Fenster, Balkon und Terrassentüren selbst in Kippstellung!

Die versteckten Sensoren des EiMSIG Smarthome erfassen den Zustand der Fenster und Türen (ob geöffnet, geschlossen, oder im gekippten Zustand).

Bei aktivierter Alarmfunktion löst ein gekipptes Fenster noch keinen Alarm aus. Dies geschieht erst, sobald ein Einbrecher versucht, sich gewaltsam Zutritt zu verschaffen.

In diesem Fall wird sofort der Alarm ausgelöst und sie werden auch unterwegs per SMS darüber benachrichtigt. Der Fenster Einbruchschutz der Firma EiMSIG stellt somit eine wirkungsvolle Abschreckung gegen Einbrecher dar.

Erfahren Sie mehr über SmartHome

Erfahren Sie mehr über Alarmanlagen

Tel: 02324 / 90 20 60

Datenschutz

Impressum