Das EiMSIG smarthome: Sicher und gleichzeitig komfortabel

Bei den EiMSIG Alarmanlagen kann der Nutzer zwischen zwei verschiedenen Varianten wählen – dem Einsteigermodell EiMSIG Hausdisplay und seiner Weiterentwicklung, dem EiMSIG smarthome.

 

Beide Systeme funktionieren auf die gleiche Weise und sichern die Außenhaut mittels Fenstersensoren ab.

 

Im Falle eines Einbruchs wird die laute Außensirene ausgelöst und nacheinander die vom Nutzer hinterlegten Nummern kontaktiert – per Anruf oder SMS.

 

Die Rollläden fahren parallel herunter, das Licht geht an. Neben Rollläden und Licht sind auch Rauch- und Wassermelder in das System integrierbar.

 

Im Falle einer Rauchentwicklung oder eines Wasserschadens löst das System ebenfalls Alarm aus. Mit einem Blick auf die Zentrale sieht der Nutzer, welcher Raum betroffen ist.

 

Im Falle einer Rauchentwicklung gehen die Rollläden nach oben und geben den Bewohnern den Fluchtweg frei.

Schickes und intuitives Touchdisplay

Das SmartHome hat einige Funktionen mehr als das Hausdisplay und unterscheidet sich darüber hinaus in der Bedienbarkeit. Das SmartHome ist über ein modernes und intuitives Touchdisplay bedienbar – problemlos für die ganze Familie.

Der Nutzer kann zwischen verschiedenen Alarmarten wählen, wie beispielsweise der lauten Außensirene oder einem stillen, internen Alarm – je nach Ereignis. Ein Vorteil für Eigenheimbesitzer mit großem Garten: Ein Sensor kann außerhalb des Hauses platziert werden und löst einen Voralarm aus, wenn jemand unbefugt im Garten unterwegs ist.

 

Auf dem Smartphone und Tablet haben Sie immer den Zustand Ihres Heims im Blick. Ob von zu Hause aus, oder von unterwegs prüfen Sie so ganz bequem, ob die Fenster und Türen geschlossen sind und das Licht eingeschaltet ist.

App-Steuerung von Zuhause und unterwegs

Neben dem Einbruchschutz bietet das SmartHome Komfort und Energieeinsparungen. Es lässt sich nicht nur zu Hause an der Zentrale bedienen, sondern auch ganz bequem via App an Smartphone oder Tablet von der Couch aus oder von unterwegs.

Es besteht die Möglichkeit, eine zweite Wohneinheit, wie beispielsweise eine Einliegerwohnung, zu sichern. In einer vermieteten Einliegerwohnung kann der Mieter problemlos die Alarmanlage aktivieren und deaktivieren.

Der Nutzer kann zudem die Aktivität von Licht und Rollläden bestimmen und die Steuerung zwischen Woche und Wochenende variieren.

Erfahren Sie mehr über Einbruchschutz

Erfahren Sie mehr über Alarmanlagen

Tel: 02324 / 90 20 60

Datenschutz

Impressum